Call of Duty: Black Ops Cold War Warzone

Call of Duty Black Ops: Cold War – Keine Warzone-Version zum Release

Eigentlich sind alle Spieler davon ausgegangen, dass Call of Duty Black Ops: Cold War zum Release auch den erfolgreichen Warzone Spielmodus haben wird und die neue Map samt der neuen Inhalte spielbar sein wird. Nun wurde aber bekannt, dass Call of Duty Black Ops: Cold War zum Release keinen Warzone Spielmodus haben wird und dieser im Dezember das Spiel ergänzen wird.

Warzone bleibt daher bis zum Dezember weiterhin Teil von Call of Duty Modern Warfare und kann auch ausschließlich über dessen Menü gestartet werden. Mit dem Umzug im Dezember wird Warzone dann auch offiziell ein Teil des neuen Cold War und bleibt selbstverständlich kostenlos.

Teil des neuen Warzone Spieldmodus werden neue Waffen und Charaktere sein. Konkret bedeutet das: Alle Waffen und Operator, die Besitzer des Hauptspiels freischalten können, werden auch in Warzone nutzbar sein. Freigeschaltete Inhalte aus Modern Warfare sollen, so Activision, auch weiterhin in Warzone verfügbar bleiben. Das Ziel sei es, dass Spieler frei zwischen Black Ops und Modern Warfare Loadouts wählen können. Entsprechend wird das Arsenal ein Mix aus moderner und historischer Ausrüstung aus dem Kalten Krieg sein.

Bisher unbekannt ist wie Warzone im Dezember gespielt wird und ob beispielsweise das neue HUD sowie das Movement-System von Cold War verwendet wird. Ebenso ist nicht gesichert, dass Warzone zu Beginn eine weitere Map erhalten wird.

Call of Duty: Black Ops Cold War jetzt vorbestellen: Call of Duty: Black Ops Cold War kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC im BattleNet und zum besonders günstigen Preis bei KinguinMMOGA zum günstigsten Preis gekauft werden.

Werbung