Call of Duty Modern Warfare 2019 Warzone

Call of Duty Modern Warfare: Konsolen Spieler flüchten vor Cheatern und schalten Crossplay-Feature ab

Call of Duty Modern Warfare hat sich mit dem Crossplay-Feature eine gute Möglichkeit geschaffen die Communtiy auch weit über den normalen Lebenszyklus eines Call of Duty Teils zu sichern. Der Spielkreis vergrößert sich durch Crossplay nämlich enorm und die Realität zeigt, dass das Zusammenspiel mit PC und Konsolen gut funktioniert.

Nun gibt es aber Probleme und zahlreiche Konsolen Spieler schalten das Crossplay-Feature einfach ab. Grund dafür ist das anhaltende Cheater-Problem, welches bei Free-To-Play-Titeln, wie Warzone, besonders ausgeprägt ist, da erwischte Cheater nach einem Ban einfach mit einen neuen Account die Schlachtfelder erneut unsicher machen können.

Bisher haben die Entwickler über 70.000 Spieler gebannt und Änderungen am Anti-Cheat-System angekündigt, doch wirklich gelöst hat sich das Problem bisher noch nicht. Via Reddit und Social Media tauchen immer wieder mehr Videos auf, in denen die Killcam Cheater entlarvt werden. Aus diesem Grund flüchten einige Konsolenspieler nun aus dem Crossplay, sodass sie nicht mehr gegen PC-Spieler antreten müssen.

Im Grunde ist dies ein Worst-Case Szenario für das Crossplay-Feature und die Matchmaking Zeiten steigen besonders am PC.

Call of Duty: Modern Warfare jetzt kaufen: Call of Duty: Modern Warfare kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC im BattleNet und zum besonders günstigen Preis bei Kinguin MMOGA zum günstigsten Preis gekauft werden.

Werbung